Halle Happerschoß bekommt neue Decke

Manfred Engels (rechts) vom Amt für Zentrale Gebäudewirtschaft erläutert Bürgermeister Klaus Pipke die Arbeiten vor Ort direkt unter dem Hallendach, wo in Kürze die neue Decke eingezogen wird.

Manfred Engels (rechts) vom Amt für Zentrale Gebäudewirtschaft erläutert Bürgermeister Klaus Pipke die Arbeiten vor Ort direkt unter dem Hallendach, wo in Kürze die neue Decke eingezogen wird.

(23.6.2020, dmg) Die Sporthalle Happerschoß bekommt eine neue Hallendecke: eine ballwurfsichere Akustikdecke mit neuen Lampen für rund 130.000 Euro. Die Decke schluckt mehr Schall, die Lampen sorgen für eine bessere Ausleuchtung der Halle und sind dank LED-Technik energiesparend und wirtschaftlich. Die vorhandene Decke stammt noch vom Neubau der Halle vor rund 50 Jahren. „Wieder eine gute Investition trotz knapper Haushaltsmittel,“ so Bürgermeister Klaus Pipke. „Auf diese Weise halten wir unsere Sportstätten in Schuss und bieten Schule und Vereine optimale Bedingungen.“ Die Arbeiten sollen Mitte der Sommerferien abgeschlossen sein.