Gang des Gedenkens

(8.10.2019, dmg) Der Ökumenekreis der evangelischen und katholischen Kirchengemeinden veranstaltet auch 2019 wieder den traditionellen Gang des Gedenkens zur Erinnerung an die Zerstörung der Geistinger Synagoge 1938 – wie in jedem Jahr am 10. November um 19 Uhr. Der Beginn ist in der katholischen Kirche St. Michael/Geistingen, Kurhausstraße 1, im Anschluss gibt es einen gemeinsamen Gang zu der Gedenkstätte der Synagoge in der Bergstraße.

Im Zuge der Reichspogromnacht vom 9. November 1938 wurde die Geistinger Synogoge am darauf folgenden Tag von einem SA-Sturm niedergebrannt. Seit drei Jahrzehnten erinnern Hennefer Bürgerinnen und Bürger mit dem Gang des Gedenkens an dieses furchtbare Geschehen.