Jetzt wählen: Freie Netzwerker für Engagementpreis NRW nominiert

Logo Freie Netzwerker
Logo Publikumsvtoring Engagementpreis

(2.10.2019, dmg) Der Hennefer Verein Freie Netzwerker e.V. ist für den Engagementpreis NRW nominiert. Der Preis wird von der Staatskanzlei NRW und der NRW Stiftung vergeben. Im Rahmen eines Publikumsvotings kann jede*r vom 1. bis 27. Oktober für seinen/ihren Favoriten abstimmen! Möglich ist das hier: https://www.engagiert-in-nrw.de/publikumsvoting-engagementpreis-nrw-2019. Und das Ziel ist aus Hennefer Sicht eindeutig: Die Freie Netzwerker e.V. haben den Preis verdient! Der Preisträger wird im Dezember 2019 im Rahmen einer feierlichen Veranstaltung in Düsseldorf bekannt gegeben.

O-Ton Freie Netzwerker 

Warum ist das die Nominierung des Vereins Freie Netzwerker etwas Besonderes? Der Freie Netzwerker e.V. ist der erste digitale Ortsverschönerungsverein, welcher je für diesen Preis nominiert wurde. Er ist einer von nur zwölf tollen Engagements aus ganz NRW, welche nominiert wurden, und das einzige im Rhein-Sieg-Kreis. Aber lassen wir die Freien Netzwerker selbst zu Wort kommen:

Als digitaler Ortsverschönerungsverein sind wir seit einigen Jahren in Hennef und Umgebung tätig. Unser ehrenamtliches Engagement ist dabei gar nicht so unterschiedlich zum klassischen Ortsverschönerungsverein. Bildlich gesprochen: Wo eine Parkbank aufgestellt wird und Blumen gepflanzt werden, machen wir den Ort mit freiem WLAN und einem IoT-Feuchtesensor für das Beet noch schöner bzw. tragen zum Erhalt bei.

Der Freie Netzwerker e.V. unterstützt die Freifunk Hennef Community seit Anbeginn. Genau genommen ist der Verein sogar daraus entstanden. In Zeiten mit vollen Flüchtlingsunterkünften (2015, z.B. Sporthalle) haben wir dort unkompliziert mit offenem WLAN aushelfen können. Dies in guter Zusammenarbeit mit der Stadt, dem Kreis und den Betreibern der Hallen. Seitdem konnten wir die Anzahl neuer Freifunk-Knoten in Hennef auf deutlich über 200 bringen. Und es geht stetig weiter. Zusammen mit vielen Bürgerinnen und Bürgern konnte so ein kreisweit einzigartiges Bürgernetz geschaffen werden, welches auf gemeinschaftlicher Arbeit und Wissensweitergabe aufbaut. Auch die Stadt Hennef ist Freifunkerin und stattet eigene Gebäude damit aus. Ob Jugendpark, Dorfplatz, Burgruine oder Stadtbibliothek. Freifunk ist heute ein Teil von Hennef. Freifunk Hennef wurde dabei bereits vom Land NRW (DGNRW, siehe: www.land.nrw/de/freifunk-foerderung) gefördert. Damit konnten wir z.B. das Backbone ausbauen. So bestehen z.B. Richtfunkstrecken zwischen dem Kreishaus (der Kreis unterstützt uns ebenfalls), der Burg Blankenberg, Lichtenberg, Söven, Fraunhofer FIT in Birlinghoven und der FH Bonn Rhein-Sieg. Letztere beiden haben uns neben der Stadt Hennef bei der Umsetzung aktiv und technisch unterstützt und nutzen das Netz heute ebenfalls um z.B. die von ihnen entwickelte "WiBACK"-Technik (Siehe z.B.: https://www.wiback.org/en/deployments/freifunk-hennef.html und https://www.h-brs.de/de/news/freies-netz-fuer-hennef) unter Realbedingungen zu testen.

Aber auch IoT bzw. "Smart City" ist ein Teil unseres Engagements. Wir unterstützen die Community "The Things Network Rhein-Sieg", welche im Kreisgebiet ein offenes IoT-Netz auf LoRaWAN-Basis aufbaut. Bereits 20 Gateways sind online. Das Netz wird bereits von der Stadt Hennef genutzt um z.B. den Status von Behindertenparkplätzen abzufragen oder den Siegpegel darzustellen. Die Zusammenarbeit wird weiter ausgebaut. (Siehe z.B.: https://www.thethingsnetwork.org/community/rhein-sieg und https://www.hennef.de/index.php?id=316).

Auch im Bereich Jugendarbeit sind wir seit einigen Jahren tätig. Die "Machzwerge", unser Kinder- und Familienprogramm für Coding und Making, erfreut sich großer Beliebtheit. Die Kinder/ Jugendlichen lernen dort den spielerischen Umgang mit moderner Technik, Coding, etc. Passend dazu verleihen wir an Schulen Mikrocontroller (Calliope mini, wir haben 50 Stück davon angeschafft) als Lehrmaterial. Gerne geben wir auch Hilfestellung für Lehrkräfte bei der Anwendung. 

Das Machwerk Hennef (Makerspace, Hackerspace, Stadtlabor, siehe z.B.: www.machwerk-hennef.de und https://www.general-anzeiger-bonn.de/region/sieg-und-rhein/hennef/junges-team-eroeffnet-machwerk-in-hennef_aid-45713217) ist ebenfalls aus einem unserer Projekte entstanden. Wir sind stolz darauf, was das Projekt, welches mittlerweile ein eigenständiger Verein ist, alles auf die Beine gestellt hat.

In vielen weiteren, großen und kleinen Projekten, arbeiten wir eng mit der Stadt Hennef zusammen. Unser Wissen und die Möglichkeiten der Stadt ergänzen sich sehr gut. So stellt diese uns z.B. Orte für unsere Technik zur Verfügung, wir hingegen bringen dann das offene WLAN- oder IoT-Netz an dorthin oder helfen mit unseren Erfahrungen. Der Bereich "Smart-City" wird dabei immer wichtiger. Eine so enge Zusammenarbeit zwischen Stadt und einem Verein dieser Art ist unseres Wissens nach einzigartig. Mit vielen weiteren PartnerInnen aus der Region pflegen wir eine gute und produktive Zusammenarbeit. Auch die Stadt Bonn hat mehrfach die finanzielle Unterstützung des Freie Netzwerker e.V. beschlossen.

Schauen Sie sich auch gerne auf unseren Social-Media-Kanälen um:

Weitere Infos gibt es auch hier auf der Seite des Engagementpreises: https://www.engagiert-in-nrw.de/digitaler-ortsverschoenerungsverein-vernetzt-hennef-und-umgebung.